Archiv

Abstimmungen vom 23. September 2018

Abstimmungen vom 23. September 2018

Bild - Abstimmung.jpg

Eidgenössisch:

Bundesbeschluss über die Velowege sowie die Fuss- und Wanderwege (direkter Gegenentwurf zur Volksinitiative «Zur Förderung der Velo-, Fuss- und Wanderwege [Velo-Initiative]»): JA

 

Volksinitiative «Für gesunde sowie umweltfreundlich und fair hergestellte Lebensmittel (Fair-Food-Initiative)»: JA

 

Volksinitiative «Für Ernährungssouveränität. Die Landwirtschaft betrifft uns alle»: JA

 

Städtisch:

Neue Fallführungssoftware citysoftnet für den Sozialbereich: Investitions- und Verpflichtungskredit: JA

 

weiter lesen ...

Abstimmungen vom 10. Juni 2018

Abstimmungen vom 10. Juni 2018

Bild - Abstimmung.jpg

Eidgenössisch:

Vollgeldinitiative: JA

Geldspielgesetz: NEIN

 

Städtisch:

Bauliche Anpassungen Reitschule: Baukredit: JA

Zonenplan-Änderung Rehhag: NEIN

 

weiter lesen


Volksvorschlag zur Sozialhilfe

Volksvorschlag zur Sozialhilfe

Jetzt unterschreiben und einsenden!

Armut statt Arme bekämpfen
Respektvoller Umgang im Alter statt Marginalisierung

Kosten nachhaltig senken statt verlagern
 

weiter lesen

Referendum gegen das kantonale Polizeigesetz (PolG)

Referendum gegen das kantonale Polizeigesetz (PolG)

Bild - Referendum gegen das Polizeigesetz Quadrat.jpg

Jetzt unterschreiben und einsenden!

Ein breites Bündnis ergreift mit der heutigen Publikation des Entscheides im Amtsblatt das Referendum gegen das totalrevidierte Polizeigesetz.

Das Komitee wehrt sich damit gegen den Abbau von Grundrechten in verschiedenen Bereichen.

 

weiter lesen


Referendum gegen das Steuergesetz

Referendum gegen das Steuergesetz

Bild - Referendum gegen die Steuergesetzrevision Quadrat.png

Jetzt unterschreiben und einsenden!

Nein zu Leistungsabbau bei Spitex, im Behinderten- und Sozialbereich, bei Bildung und Gesundheit. Nein zu überrissenen Geschenken für Konzerne mit den höchsten Gewinnen.

Nein heisst Nein: Der Kanton Bern sagte 2017 deutlich Nein zur Unternehmenssteuerreform III.

 

weiter lesen

Medienmitteilung Alternative Linke Bern 11.04.2018

Polizeieinsatz gegen Afrin-Demo vom 7.4.: AL gegen Polizeikessel und Diffamierungskampagne + für Sparmassnahmen bei der Polizei

Medienmitteilung Alternative Linke Bern 11.04.2018

Bild - Afrin.jpg

Die Alternative Linke Bern (AL) ist empört über den unverhältnismässigen Polizeieinsatz gegen die Afrin-Soli-Demonstration vom 7. April 2018 und die drauffolgenden diffamierenden Medienstatements der Polizeiverantwortlichen.
Das Ganze zeigt einmal mehr: Bei der Kantonspolizei gibt es ein grosses Sparpotential.


Kanton Bern: Referendum gegen das Polizeigesetz

Kanton Bern: Referendum gegen das Polizeigesetz

Diverse Gruppierungen haben zusammen entschieden, das Referendum gegen das Polizeigesetz zu ergreifen.
Da die grossen, linken Parteien nicht bereit sind, einen wesentlichen Beitrag zum Sammeln der 10'000 Unterschriften zu leisten, hängt das Zustandekommen des Referendums vom Einsatz von vielen Einzelpersonen und kleineren Gruppierungen ab.

Grosser Rat: AL Bern geht mit den Grünen in eine Fraktion

Grosser Rat: AL Bern geht mit den Grünen in eine Fraktion

Nach ausführlichen Diskussionen hat sich die AL Bern entschieden, im Grossen Rat mit den Grünen eine Fraktion zu bilden, da so die parlamentarischen Möglichkeiten besser ausgeschöpft werden können.

Die AL Bern ist überzeugt, in einem Fraktionsbündnis eine grössere Wirkung erzielen zu können und nur mit Allianzen etwas bewegen zu können, ist doch das kantonale Parlament bürgerlich dominiert.


Grossratswahlen vom 25. März 2018

Grossratswahlen vom 25. März 2018

Eine Stimme für die AL ist eine Stimme für mehr politische Autonomie, mehr soziale Gerechtigkeit und sozial-ökologische Veränderungen!

Die Alternative Linke will sich im Grossen Rat für grössere Autonomie der Gemeinden innerhalb des Kantons Bern einsetzen. Seit Jahren wird im Grossen Rat sozialer Kahlschlag betrieben, während sich die Stimmberechtigten der Stadt Bern und auch der Stadtrat regelmässig für mehr soziale Gerechtigkeit aussprechen.

 

Grossrat_Flyer_2018 | Grossrat_Programm_2018

 

weiter lesen ...

Zu Gast in der guten AL-Stube:

DIE RECHTSBERATUNGSSTELLE FÜR MENSCHEN IM FREIHEITSENTZUG UND IHRE ANGEHÖRIGEN von humanrights.ch

Zu Gast in der guten AL-Stube:

Bild Stube Rechtsberatung.jpg

Seit Februar 2017 betreibt der Verein humanrights.ch im Kanton Bern eine Rechtsberatungsstelle für Menschen im Freiheitsentzug und ihre Angehörigen.

David Mühlemann von humanrights.ch erklärt das Konzept und erzählt aus der Praxis der Rechtsberatungsstelle.

previous | next | page 1/14