Archiv

Sonderzug zum G20 Gipfel 2017 - den Widerstand ins Rollen bringen

Sonderzug zum G20 Gipfel 2017 - den Widerstand ins Rollen bringen

Am Mittwoch, den 5. Juli, wird sich der Protestzug ZuG20 mit 12 Waggons von Basel via Stuttgart in Richtung Hamburg auf den Weg machen. Mit tausend AktivistInnen aus der Schweiz und Deutschland wollen wir bereits die Zugfahrt in die Hansestadt zu einem politischen Ereignis machen.

Solidarität mit den palästinensischen Gefangenen im Hungerstreik!

Kundgebung, 9. Mai 2017, 18.00, Bahnhofsplatz Bern

Solidarität mit den palästinensischen Gefangenen im Hungerstreik!

free_political_prisoners_palestina.png

Am 17. April traten 1’500 palästinensische Gefangene in israelischen Gefängnissen in den Hunger­streik. Sie fordern die Einhaltung ihrer grundlegenden Rechte.


Einladung zur Gründungsversammlung der Interessengemeinschaft «IG Haus der Vereine im Ringhof»

Einladung zur Gründungsversammlung der Interessengemeinschaft «IG Haus der Vereine im Ringhof»

Mittwoch, 7.Juni, 18.30-20.00 Uhr, anschliessend kleines Apéro in der Aula des Breitenrainschulhauses Breitenrainstrasse 42

Hände weg von meiner Rente!

Hände weg von meiner Rente!

Logo_quadratisch.png

Die AL Bern hat entschieden das Referendum gegen die AHV-Revision zu unterstützen.


Bunt statt braun – Farbe bekennen gegen Rassismus!

Bunt statt braun – Farbe bekennen gegen Rassismus!

bunt_statt_braun_3.jpg

Am 18. März haben wir in der Innenstadt Ballone mit der Aufschrift „BUNT STATT BRAUN – FARBE BEKENNEN GEGEN RASSISMUS“ verteilt, damit in den Strassen sichtbar wird, dass Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung keinen Platz in unserer Gesellschaft haben sollen und dürfen.

Berner Stadtrat gibt dem Gemeinderat den Auftrag, sich bei der Kantonspolizei für alltagstaugliche Mittel gegen Racial Profiling einzusetzen

Medienmitteilung vom 2. Februar 2017

Berner Stadtrat gibt dem Gemeinderat den Auftrag, sich bei der Kantonspolizei für alltagstaugliche Mittel gegen Racial Profiling einzusetzen

An der Stadtratssitzung vom Donnerstag, 2. Februar 2017 hat sich der Berner Stadtrat mit 50 zu 13 Stimmen bei 2 Enthaltungen dafür ausgesprochen, dass mindestens auf dem Gemeindegebiet ein Pilot mit einem Quittungs-System bei Personenkontrollen durchgeführt werden soll.
Quittungen sind ein effektives, alltagsnahes Instrument, welches Polizist*innen darin unterstützt, praxisnah und rasch zu reflektieren, ob eine Kontrolle angemessen ist und in Ergänzung mit Intervision zu Themen wie diskriminierender und anderweitigen menschenrechtswidrigen Handlungen ein ideales Hilfsmittel zur Unterstützung der Polizist*innen im herausfordernden Alltag.
Die AL Bern stellt aufgrund der Stellungnahme der KaPo zum Vorstoss fest, dass es bis ins höchste Kader der KaPo offenbar keinen Platz für eine Fehlerkultur gibt. Argumentiert wird von Seiten der KaPo, dass diskriminierende Kontrollen verboten sind, die Polizist*innen dies wissen und deshalb auch nicht machen – ganz nach dem Motto „was verboten ist, findet bei uns nicht statt“.


Auflösung Kreuzworträtsel

Auflösung Kreuzworträtsel

Abstimmungen vom 12. Februar 2017

Abstimmungen vom 12. Februar 2017

Bild - Abstimmung.jpg

Eidgenössisch:

NEIN zur Unternehmungssteuerreform III (USR III)

JA zur Erleichterten Einbürgerung

NEIN zum Fonds für Nationalstrassen und Agglomerationsverkehr

 

 

 

Stadt Bern:

JA zum Neubau und Sanierung Volksschule Marzili: Baukredit

 

[Weiter lesen ...]


AL-phabet oder mit Bezug auf die WC-Kamppagne treffender AnALphabet

AL-phabet oder mit Bezug auf die WC-Kamppagne treffender AnALphabet

A wie AL olé!

B wie Bären befreien

C wie Chrige la Reine de panaché, die sich im Stadtrat lieber für etwas einsetzt, statt bloss rumzusitzen

D wie Drogen legALisieren

E wie Engagement

F wie facebook - i like! 

G wie Gemeinsam etwas bewegen

H wie Haschkuchen/Humor/Herzblut

I wie Intrigenfrei

J wie jetzt erst Recht auf Stadt!

K wie kacken

L wie Lustvolles linkes Lebensgefühl

M wie Merci!

[...]

Die AL gewinnt einen zweiten Sitz – für eine konsequente und linke Politik!

Die AL gewinnt einen zweiten Sitz – für eine konsequente und linke Politik!

Die AL Bern freut sich über den Gewinn des 2. Stadtratssitzes und dankt allen, die die AL unterstützt und für eine konsequente linke Politik in Bern gestimmt haben. Zusammen mit unseren Fraktionspartner*innen von der PdA und GPB-DA wollen wir dafür sorgen, dass die vom RGM-Bündnis dominierte Regierung die verschiedenen sozialen Bewegungen in Bern nicht länger Steine in den Weg legt, sondern ihnen Raum lässt, um sich zu formieren und zu entfalten. Wir freuen uns auch über die Sitzgewinne der JUSO und JA! und hoffen auf eine gute und kritische Zusammenarbeit mit den Fraktion der SP/JUSO sowie der GB/JA!, damit in den nächsten 4 Jahren viele wichtige Projekte umgesetzt werden können.

previous | next | page 1/11